Jakarta EE = Java EE

#JAVAEE #EE4J #JAKARTAEE

„And the Name Is…“ – mit diesen Worten kündigte Eclipse-Chef Mike Milinkovich in seinem Blog den letzten Schritt der Java-EE-Umbenennung an. Seit dem 26. Februar heißt Java EE nun Jakarta EE – ganz offiziell. Dem vorausgegangen ist ein langer Communityprozess mit Vorschlägen, Abstimmungen und Kommentaren. Am Ende hat sich Jakarte EE gegen den Namen Enterprise Profile durchgesetzt.

In einer Abstimmung mit rund 7.000 Teilnehmern hatte der Vorschlag Jakarta EE die Nase vorn. Weit über die Hälfte, knapp 64% stimmten für die indonesische Hauptstadt als Namensgeber. Jakarta liegt dazu noch auf der Insel Java. Vielen Abstimmungsteilnehmern lag das offenbar näher als das etwas sperrig klingende Enterprise Profile.

 

Abstimmungsergebnis: Aus Java EE wird Jakarta EE

Ergebnis der Abstimmung. Grafik aus dem Blog von Mike Milinkovich: Aus Java EE wird Jakarta EE“

 

Die Entscheidung hatte Mike Milinkovich auf seinem Blog bekannt gegeben. Die Namensdiskussion ist damit ein Ende. Bei der Portierung von Oracle zu Eclipse gäbe viele Einzelheiten zu beachten, schreibt Milinkovich. Was die Namensgebung betrifft liefert er auch gleich eine erste Übersicht:

 

Die neuen Namen der Java-EE-Projekte
Alter Name Neuer Name
Java EE Jakarta EE
Glassfish Eclipse Glassfish
Java Community Process (JCP) Eclipse EE.next Working Group (EE.next)
Oracle development management Eclipse Enterprise for Java (EE4J)
Project Management Committee (PMC)

 

Eine kleine „Ausnahme“ gibt es allerdings. Der Java Community Process wird nach wie vor weiter existieren um die Java SE und ME Community zu unterstützen, nicht aber um die Entwicklung von Jakarta EE voranzutreiben.

Ein gravierendes Problem welches bei der Migration von Oracle zu Eclipse ebenfalls bestand: Wie die bis dato verwendeten Package-Namen (javax) bei der Namensdebatte behandelt werden sollen. Sollten auch diese von einer Um- bzw. Neubenennung betroffen sein, stünde damit die Abwärtskompatibilität von Java EE bzw. Jakarta EE auf dem Spiel. Oracle hat sich aber schon bereit erklärt hier einen Schritt auf die Community zuzumachen:

Bereits existierende javax-Packages sollen weiterhin verwendet werden dürfen, neue Packages müssen aber ab jetzt einen neuen Namen erhalten. Eine weitere große Forderung der Community, dass Java EE doch seinen Namen behalten solle, hat Oracle dagegen eine Absage erteilt.

 


Die JAVAPRO ist Deutschlands erstes kostenlose Magazin für professionelle Java-Entwickler. Die JAVAPRO ist redaktionell unabhängig. Das Magazin erscheint alle drei Monate, auch der Versand ist frei Haus.

Leave a Reply